Schlagwort-Archiv: Weihnachten

8 Ideen für selbstgebastelte Weihnachtskarten

1. Washi Tape Karten

Katies supersimple Weihnachtskarten könnt ihr ganz einfach mit Washi-Tape basteln, Wie es geht erfahrt ihr bei ihr im Blog.

2. Knopf-Karte

Süße Idee, die sich auch prima mit Kindern umsetzen lässt. Wie ihr die Knopfkranz-Karten bastelt, erfahrt ihr auf Olivias Blog.

3. Nadelwerk

Die Grafik Designerin Olga stellt auf ihrem Blog dieses zarte Weihnachtsprojekt vor, das ich mir auch super für Weihnachtskarte vorstellen kann.

4. Knopfkugeln

Und noch eine Idee mit Knöpfchen…(via Pinterest)

5. Popup-Karten

Eine Vorlage für diese coolen PopupKarten gibt es bei Minico.co. Ihr braucht nur noch ein bisschen Zeit, eine ruhige Hand und ein Exactomesser.

6. Weihnachtsgirlande aus Fingerabdruecken

Tolle Idee: Ihr malt die Lichterkette, die Kinder sorgen per Daumenabdruck für die entsprechende Beleuchtung (via Pinterest).

7. Zarte Weihnachtskarten aus Seidenpapier

Diese zarten Karten aus Seidenpapier habe ich bei Tand entdeckt – mit ausführlicher Anleitung. Lovely!

8. Kreuzstich-Karten

Im letzten Jahr habe ich meine Weihnachtskarten mit einem Kreuzstich-Weihnachtsbäumchen bedruckt. Wie das geht, erfahrt ihr hier.

Dieser Post ist Teil meines Projekts Weihnachten im Oktober. Du hast auch schon mit der Weihnachtsbastelei angefangen? Dann mache mit bei meiner Blogparade Weihnachten im Oktober. Wie das geht erfährst Du hier.

 

 

 

8 Weihnachtskrippen zum selber basteln

  • Papierkrippe von Made by Joel Papierkrippe von Made by Joel
  • Pappkameraden Pappkameraden
  • Minimalistische Krippe Minimalistische Krippe
  • Teelichtkrippe Teelichtkrippe
  • Krippenfiguren aus Filz Krippenfiguren aus Filz
  • Glitzer-Neon-Krippe Glitzer-Neon-Krippe
  • Weihnachtskrippe im Schuhkarton Weihnachtskrippe im Schuhkarton
  • Krippe aus Papierkegeln Krippe aus Papierkegeln

 

1. Papierkrippe von Made by Joel

Ich liebe die Grafiken von Joel und diese Krippe ist da keine Ausnahme. Ihr könnt die Vorlage auf Made by Joel herunter laden und die Krippe dann zusammen mit den Kindern ausmalen.

2. Pappkameraden

Diese Weihnachtskrippe könnt ihr ganz ohne Schere und Kleber basteln. Einfach die Bögen mit den vorgestanzten Pappfiguren bestellen (zum Beispiel hier), die Krippenfiguren gemeinsam bemalen und zusammen stecken.

3. Minimalistische Krippe

Es waren einmal ein paar Jenja-Steine die ein gar armseliges Leben fristeten, bis Heidi von minus78 ihnen in der Vorweihnachtszeit neues Leben einhauchte. Zur Anleitung geht es hier entlang.

4. Teelichtkrippe

Tina von Titantinas Ideen hat kurzerhand einige Teelichhalter zur Krippe umgestaltet. Geht einfach und sieht richtig stimmungsvoll aus, oder?

5. Krippenfiguren aus Filz

Mit diesen Krippenfiguren aus Filz könnt ihr zusammen mit den Kindern ganz einfach die Weihnachtsgeschichte nachspielen. Die Anleitung und eine Vorlage für die Figuren findet ihr bei Pink Stripey Socks.

6. Glitzer-Neon-Krippe

Geht Neon im Advent? Yep, das geht sogar sehr gut. Schaut einfach mal bei Miris Jahrbuch vorbei. Hier gibt es weitere schöne Bilder und ausführliche Bastelanleitung.

7. Krippe im Schuhkarton

Sarahs kleine Weihnachtskrippe im Schuhkarton (Grüße 24!) ist herzallerliebst, oder? Eine tolle Inspiration!

8. Krippe aus Papierkegeln

Marloes hat nicht nur diese tolle Weihnachtskrippe aus Papierkegeln designt, sondern stellt die Bastelbögen auf seiner Website auch noch als kostenlosen Download zur Verfügung. Und zwar einmal koloriert und einmal zum selber ausmalen. Dafür ein dickes DANKE!

Wie immer geht ein herzliches Dankeschön an alle hier vorgestellten Blogger für die tollen Anleitungen und ihre Unterstützung!

Dieser Post ist Teil meines Projekts Weihnachten im Oktober. Du hast auch schon mit der Weihnachtsbastelei angefangen? Dann mache mit bei meiner Blogparade Weihnachten im Oktober. Wie das geht erfährst Du hier.

DIY: Gestrickter Adventskranz aus Jerseygarn

Seit gestern habe ich einen komplett fertigen Adventskranz im Schrank stehen, der dort noch ein paar Wochen Schönheitsschlaf halten darf. Ist früh, ich weiß, aber ihr wisst ja, das Baby und der Umzug und die Aktion Weihnachten im Oktober

DIY: Gestrickter Adventskranz aus Jerseygarn

Im letzten Jahr habe ich einige wunderschöne Kränze aus Wolle gesichtet (schaut zum Beispiel mal Frl. Päng vorbei), deshalb habe ich in diesem Jahr zu den Stricknadeln gegriffen und mich ans Werk gemacht. Das Ergebnis: ein zart-rustikaler Adventskranz in weiß-kupfer. Eigenlob soll man nicht und so….aber ich muss sagen, der Kranz ist mir richtig gut gelungen. I LOVE!!!

Das braucht ihr dafür:

DIY: Gestrickter Adventskranz aus Jerseygarn

  • Einen Styroporhalbring (ich habe 24 cm Durchmesser verwendet)
  • Weißes Jerseygarn (zum Beispiel von hier)
  • Stricknadeln in Größe 12
  • Stoffnähnadel
  • Draht oder vier Kerzenständer mit Piekser
  • Kerzen in der gewünschten Farbe
  • Satin-oder Webband für die Deko
  • Sonstige Deko (zum Beispiel Salzteigsterne in Kupferoptik)

Und so geht’s:

DIY: Gestrickter Adventskranz aus Jerseygarn

Die gewünschte Anzahl an Maschen anschlagen (bei mir waren es 15) und glatt rechts stricken….bis der Schal einmal um den Styroporring herum reicht. Den Schal um den Ring herum legen und auf der Rückseite (flache Seite) mit einem Matratzenstich zusammen heften.

DIY: Gestrickter Adventskranz aus JerseygarnDen Kranz mit dem Satin- oder Webband dekorieren. Mit Heißkleber weitere Dekoelemente wie beispielsweise die Salzteigsterne anbringen.

DIY: Gestrickter Adventskranz aus JerseygarnZuletzt die Kerzenständer mit den Kerzen befestigen.

Ich habe für den Kranz ca. 4 Stunden gebraucht und finde, der Aufwand hat sich voll gelohnt.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Dieser Post ist Teil meines Projekts Weihnachten im Oktober. Du hast auch schon mit der Weihnachtsbastelei angefangen? Dann mache mit bei meiner Blogparade Weihnachten im Oktober. Wie das geht erfährst Du hier.

 

15 kostenlose Vorlagen und Printables für Weihnachten

Ein Hoch auf die Schwangerschafts-Insomnia. Ich wollte morgens um halb drei nur nach einer Vorlage für eine Weihnachtskarte suchen (was machen andere Schwangere eigentlich so um diese Zeit?) und schwupps, war die halbe Nacht vorbei und ich hatte jede Menge Links zu kostenlosen Vorlagen und Printables rund um das Thema Weihnachten zusammen getragen. Die schönsten Fundstückchen habe ich euch mal in einen Post gepackt.

Geschenkanhänger:

15 kostenlose Vorlagen und Printables für Weihnachten_Geschenkanhänger

Die Arbeiten von Creature Comforts sind immer toll – und diese Printables sind da keine Ausnahme

Die Anhänger von Eat Drink Chic sind ein bisschen Retro angehaucht

Süße Geschenkanhänger von Please note

Kellis Geschenkanhänger sind echte kleine Kunstwerke

Doro von Punkt Punkt Komma Strich spendiert 5 Anhänger zum Ausdrucken

Weihnachtskarten:

15 kostenlose Vorlagen und Printables für Weihnachten_Weihnachtskarten

Wunderschöne Rentierkarte von Eat Drink Chic

Moderne Weihnachtskarte aus dem TomCat Studio

Wunschzettel:

15 kostenlose Vorlagen und Printables für Weihnachten_Wunschzettel

Wunschzettel-Vorlage von The Petite Cadeau

Und dieser Wunschzettel von the green gal ist auch ganz allerliebst

Süßer DIY-Wunschzettel von Sonst Noch Was

Fun Stuff

15 kostenlose Vorlagen und Printables für Weihnachten_Fun Stuff

Bei Babalisme gibt es einen Weihnachtsbaum zum selber dekorieren

Anziehpuppen von Bonecas de Papal

Bei Vintage Fan Girl habe ich diese nostalgischen Anziehpuppen gefunden

Weihnachtsmemory über 36th Avenue

Pinker Weihnachtsengel via Tipp Junkie

Dieser Post ist Teil meines Projekts Weihnachten im Oktober. Du hast auch schon mit der Weihnachtsbastelei angefangen? Dann mache mit bei meiner Blogparade Weihnachten im Oktober. Wie das geht, erfährst Du hier.

Kupfer-Kugeln: Christbaumschmuck aus Salzteig basteln

Woher meine plötzliche Vorliebe für alles Kupferfarbene kommt kann ich selber nicht genau erklären. Ich vermute aber, dass stilbildende Bloggerinnen wie Steffi von OhhhMhhh und die Dekotante daran nicht ganz unschuldig sind. Jedenfalls ist Kupfer in diesem Jahr meine Weihnachtsfarbe und macht sich glänzend auf den selbstgebastelten Weihnachtsornamenten:

Kupfer-Kugeln: Christbaumschmuck aus Salzteig basteln

Den Christbaumschmuck (natürlich kann auch alles andere damit dekoriert werden) habe ich aus Salzteig hergestellt und dann mit Acrylfarbe in Kupfer bemalt.

Ihr benötigt für dieses Projekt:

  • Salzteig
  • Nudelholz
  • Backbleck
  • Backtrennpapier
  • Schablone oder Ausstecher
  • Strohhalm
  • Acrylfarbe in Kupfer
  • Dünnen Pinsel
  • Satinbändchen zum Aufhängen

Und so geht’s:

  • Salzteig nach dem Grundrezept herstellen und dünn ausrollen. Beim Ausrollen ordentlich Mehl verwenden, dann lassen sich die Salzteigplätzchen nachher besser übertragen.Kupfer-Kugeln: Christbaumschmuck aus Salzteig basteln
  • Gewünschte Formen ausstecken (ich habe mir für die Weihnachtskugeln eine Schablone aus Pappe gebaut und die Formen dann vorsichtig mit dem Exacto-Messer ausgeschnitten).

Kupfer-Kugeln: Christbaumschmuck aus Salzteig basteln

  • Mit einem Stohhalm die Öffnung für das Bändchen ausstechen.
  • Christbaumschmuck vorsichtig mit einem Messer von der Arbeitsplatte auf ein Backblech heben und im Ofen bei 90 Grad ca. 2 Stunden trocknen.

Kupfer-Kugeln: Christbaumschmuck aus Salzteig basteln

  • Die Weihnachtsornamente nach Lust und Laune bemalen und nach dem Trocknen mit etwas Klarlack fixieren.

Et voila!

Kupfer-Kugeln: Christbaumschmuck aus Salzteig basteln

Kupfer-Kugeln: Christbaumschmuck aus Salzteig basteln

Dieser Post ist Teil meines Projekts Weihnachten im Oktober. Du hast auch schon mit der Weihnachtsbastelei angefangen? Dann mache mit bei meiner Blogparade Weihnachten im Oktober. Wie das geht erfährst Du hier.

Salzteig selber machen: das Rezept

Meine neueste Entdeckung an der Bastelfront ist Salzteig. Salzteig ist irgendwie very 80′s und lässt vermutlich bei einigen Bilder von windschiefen Kinderkunstwerken oder kitschigen „Hier wohnt Familie Müller“-Plaketten aufsteigen. Kann passieren, muss aber nicht! Salzteig ist super vielseitig, günstig in der Herstellung und ideal für spontane DIY-Aktionen: die Zutaten hat nämlich praktisch jeder im Haus.

Weil Salzteig bei mir im Blog in den nächsten Wochen einige Male eine Hauptrolle spielen wird, anbei mein Basis-Rezept.

Man nehmen:

  • Zwei Teile Mehl
  • Einen Teil Salz
  • Einen Teil Wasser

Salzteig selber machen Rezept

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und nach Belieben verarbeiten. Ich habe beim Ausrollen reichlich Mehl verwendet, dann klebt nichts an der Arbeitsplatte fest.

Um die salzigen Kunstwerke haltbar zu machen, den Backofen auf 90 Grad vorheizen. Die Werkstücke auf ein Backblech legen (Backpapier nicht vergessen) und im Ofen trocknen lassen. Meine dünnen Anhänger (Link folgt) habe ich ca. 2 Stunden im Ofen gelassen, die Kerzenleuchter (Link folgt) brauchten 4 Stunden.

Um die Stücke haltbarer zu machen (Salzteigsachen sind KEINE Kunstwerke für die Ewigkeit), habe ich sie zum Schluss mit Klarlack eingesprüht.

7 Tipps für außergewöhnliche Familienfotos zu Weihnachten

Von wegen es ist noch zu früh für das jährliche Familienfoto zu Weihnachten. Laut meiner Fotografenfreundin Silke Berg ist im Moment mit die beste Zeit, um Familienbilder draußen zu machen. Das Licht ist klar und weich und die bunten Herbstfarben bilden einen tollen Hintergrund. Also ran an die Kamera. Hier sind einige Ideen für Familienfotos, die von den (leider allzu)üblichen „wir sitzen alle unbequem und gucken verkrampft lächelnd gerade aus“ Bildern abweichen:

Außergewöhnliche Familienfotos zu Weihnachten verschenken: 7 Ideen

Bild: joopjoopdesigns.com

Wickelt doch einfach das Kind, die Kinder oder gleich die ganze Familie in eine Lichterkette ein.

Außergewöhnliche Familienfotos zu Weihnachten verschenken: 7 Ideen

Bild: Elisabeth Halford

Ein bisschen Bewegung macht Familienbildern zu richtigen Hinguckern. In dem Post zum Bild hat die Fotografin Elisabeth Halford noch einige andere Tipps für kreative Familienfotos auf Lager.

Außergewöhnliche Familienfotos zu Weihnachten verschenken: 7 Ideen

Bild: Pieces of me

Manchmal macht eine andere Perspektive schon einen riesigen Unterschied. Bei diesem Bild ist es zum Beispiel gar nicht schlimm, wenn kleine Zappelkinder nicht in die Kamera gucken oder lieber über Mama und Papa krabbeln.

Außergewöhnliche Familienfotos zu Weihnachten verschenken: 7 Ideen

Bild: photosbylei

Und nochmal ein Bild, in dem es um die Perspektive geht

Außergewöhnliche Familienfotos zu Weihnachten verschenken: 7 Ideen

Bild: Thewellroundedmomma

Bisher kenne ich Fotoprops nur von Hochzeiten. Aber ich sehe hier einiges Potential für Weihnachtsbilder.

Außergewöhnliche Familienfotos zu Weihnachten verschenken: 7 Ideen

Bild: timwillphoto

Die schönsten Bilder entstehen, wenn Familien einfach Familien sind.

Außergewöhnliche Familienfotos zu Weihnachten verschenken: 7 Ideen

Bild: Pinterest

Ich liebe diese Idee: mit Straßenkreide lassen sich die kreativsten Hintergründe zaubern. Wieso lasst ihr eure Familie zum Beispiel einfach über eine (gemalte) Stadt fliegen oder als Superhelden von Wolke zu Wolke springen?

Kaufmannsladen selber bauen: 9 Ideen

Ein Kaufmannsladen ist wohl eines der traditionellsten Weihnachtsgeschenke für Kinder überhaupt. Das Schöne an einem Kaufmannsladen ist, dass er jedes Jahr ein bisschen wachsen kann. Ein kleiner Laden ist relativ schnell gebaut, trotzdem empfiehlt es sich bereits jetzt mit der Planung anzufangen.

Die Möglichkeiten einen Kaufmannsladen einzurichten sind praktisch unendlich. Die meisten Kaufläden sind „Gemischtwarenläden“, aber ich finde auch kleine Spezialitätenläden sehr charmant: von der Eisdiele über einen Blumenladen bis hin zur Bäckerei gibt es jede Menge Möglichkeiten. Ich habe für euch eine Reihe von Anleitungen und Inspirationen zusammen getragen. Nicht erschrecken, einige der vorgestellten Läden sind ziemlich umfassend ausgestattet. Dabei reichen für den Anfang ein Tisch und ein paar Körbe, der Rest des Ladens wächst dann einfach nach und nach.

  • Ein altes Regal bekommt eine neue Aufgabe Ein altes Regal bekommt eine neue Aufgabe
  • Max Kiosk war mal ein Regal aus dem Baumarkt Max Kiosk war mal ein Regal aus dem Baumarkt
  • Kaufmannsladen aus alten Regalen Kaufmannsladen aus alten Regalen
  • Dieser Laden waechst jedes Jahr ein Stueckchen weiter Dieser Laden waechst jedes Jahr ein Stueckchen weiter
  • Ein Kaufmannsladen aus einem alten Bett Ein Kaufmannsladen aus einem alten Bett
  • Der Bagalutenladen steckt voller kleiner DIY-Ueberraschungen Der Bagalutenladen steckt voller kleiner DIY-Ueberraschungen
  • Die ausfuehrliche Anleitung gibts bei LandIdee Die ausfuehrliche Anleitung gibts bei LandIdee
  • Ein Kaufmannsladen aus alten Kartons Ein Kaufmannsladen aus alten Kartons
  • Ein gelungener Ikea-Hack Ein gelungener Ikea-Hack
     
  1. Aus einem alten Ivar Regal vom Möbelschweden lässt sich ganz einfach ein Kaufladen selber bauen. Wie das geht, lest ihr bei Normal geht anders.
  2. Eine wunderschöne Inspiration für einen selbstgebauten Kaufmannsladen findet ihr bei Wohnstern Living. Einige alte Regale, ein bisschen Stoff, etwas Farbe und schon ist er fertig.
  3. Die Basis für „Max Kiosk“ ist ein einfaches Regal aus dem Baumarkt. Wie daraus einen bunten Kaufmannsladen für ihren Sohn Max gezaubert hat, erklärt Melanie Jansen in ihrem Blog.
  4. Dieser Kaufmannsladen gehört zu meinen absoluten Favoriten. Schokoli lässt sich nämlich Jahr für Jahr etwas Neues rund um den kleinen Laden einfallen. Besonders die Erweiterung um einen Postschalter finde ich bezaubernd.
  5. Es war einmal ein Bett, dem durch die geschickten Hände der Bommelfrau ein zweites Leben als Kaufladen beschert wurde.  wurde. aus einem alten Bett bei die Bommelfrau
  6. Im Bagalutenladen von Titatoni heißt es „Butter bei die Fische“! Dieser Laden steckt voller wunderbarer, selbstgebastelter Details – aber sehr einfach selber!
  7. Das kreative Team der LandIdee spendiert nicht nur eine ausführliche Bauanleitung für diesen süßen Hofladen, sondern auch für  jede Menge Zubehör. Ein herzliches Dankeschön für die tolle Anleitung und an Peter Raider für die schönen Bilder.
  8. Wer gerade kein altes Regal auf Lager hat und auch nicht zu Hammer und Säge greifen möchte, kann auch einen kleinen Laden aus alten Kartons basteln. Bei Ikatbag findet ihr einige tolle Ideen.
  9. Aus einem alten Ikea-Nachtisch wird ein kleiner Marktstand. Wie das geht erfahrt ihr bei Ikea Hackers (via Gabi Lämmli).

 

Weihnachten im Oktober {Blogparade}

Wir werden in diesem Jahr das erste Weihnachtsfest feiern, das Mira tatsächlich miterlebt. Weil die Zeit bis Weihnachten aber superbuisy wird (Mitte November komm unser zweites Kind und Anfang Januar ziehen wir um) habe ich beschlossen, die Weihnachtsvorbereitungen einfach in den Oktober zu verlegen. Geschenke besorgen und verpacken, Adventskranz herrichten und  – ganz wichtig – sämtliche Weihnachtsbasteleien bis Ende des Monats erledigen.

Blogparade: Weihnachten im Oktober

Deshalb wird sich im Oktober bei Babybirds alles um das Thema Weihnachten drehen. Es erwarten euch Dekotipps, jede Menge Ideen für selbstgebastelte Geschenke, eine Anleitung für eine DIY-Krippe, die schönsten Adventskalender zum selber basteln, Ideen für selbstgebastelte Weihnachtskarten und noch viel mehr!

Einladung zur Blogparade “Weihnachten im Oktober”

Habt ihr auch Lust in diesem Jahr etwas früher als sonst mit den Weihnachtsvorbereitungen loszulegen? Dann macht bei meiner Blogparade rund um das Thema Weihnachten mit! Inspiriert andere und teilt eure Ideen, Rezepte, Gedanken, DIY-Projekte und Basteleien rund um das Thema Weihnachten.

So geht’s:

Schreibt euren Blogbeitrag rund um das Thema Weihnachten in eurem eigenen Blog, verlinkt diesen Beitrag und hinterlasst hier einen Kommentar, damit ich das mitbekomme.

Banner zum „Mitnehmen“:

Banner_Blogparade_Weihnachten_im_Oktober

 

 

 

 

 

Gerne dürft ihr meinen Banner in eurem Blogpost verwenden. Dazu kopiert ihr einfach folgenden Code in euren Post:

<a title=”Weihnachten im Oktober” href=”http://www.babybirds.de/weihnachten_im_oktober” target=”_blank”><img alt=”Blogparade_Weihnachten_im_Oktober” src=”http://babybirds.de/wp-content/uploads/2013/10/Banner_Blogparade.jpg” width=”150″ height=”186″ /></a>

Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2013.

Eine Zusammenfassung des Events folgt Anfang November. Ich freue mich auf eure Ideen!

 

DIY: Fußabdrücke von Babys und Kindern – 14 Ideen

Ob als Last-Minute-Geschenk zu Weihnachten oder als kleines DIY-Projekt für Regentage: Hand- und Fußabdrücke von Babys und Kindern kommen immer gut an. Hier sind einige Ideen:

Fussabdrücke von Babys und Kindern

 

1. Zwei Kinder-Füße bunt bemalen, versetzt auf Papier pressen und fertig ist dieser Schmetterling.

2. Dieser Herzabdruck aus kleinen Baby-Füßen ist das perfekte Geschenk für frischgebackene Großeltern.

3. Der Kindergartenklassiker: Hand- und Fußabdruck in Salzteig. Wie ihr Salzteig selber herstellt, erfahrt ihr auf der Website der Medienwerkstatt.

4. Die Idee für den Weihnachtsbaum aus Kinderfüßen stammt von diesem amerikanischen Lern-Blog.

5. Der Pinguin ist was für fortgeschrittene Fußdrucker. Der Fuß muss hierfür nämlich zweifarbig bemalt werden. Ein größeres Kind bekommt das auch schon alleine hin.

6. Rentier-Füßlinge schmücken hier ein T-Shirt. Eine schöne Idee für größere Kinder.

7. Ein Fußabdruck und ab geht sie, die Rakete. Dieses Projekt dürfte bei kleinen Jungs besonders gut ankommen.

Fussabdrücke II

8. Der Fußabdruck der Kinder auf einer einfachen Leinwand sieht edel aus. Noch schicker wird’s mit einem schlichten Rahmen.

9. Dieser knallrote Hummer besteht aus einem Fußabdruck und zwei kleinen Händen.

10. Statt Papier kann man auch Kissenbezüge, Stofftaschen. T-Shirts oder wie hier Stoffhandtücher mit den Fußabdrücken der Kinder bedrucken.

11. Diese Blumen eigenen sich super als Kartenmotiv. Vielleicht für Baby-Dankeskarten? Die Idee hierfür stammt von Cathy.

12. Ein originelles und einfaches Weihnachtsgeschenk für Oma, Opa oder die Paten: Babys Fuß dünn mit wasserlöslichem Klebstoff bestreichen und auf eine einfarbige Christbaumkugel drücken. Dann vorsichtig Glitter darüber streuen.

13. Passend zur Jahreszeit entsteht aus einem weißen Kinder-Fußabdruck ein kleiner Schneemann.

14. Das Aquarium ist eine schöne Bastelidee für ein größeres Kind: neben seinem Fußabdruck kann es die Unterwasserwelt mit selbstgemalten Fischen und Muscheln besiedeln.

Welche Farbe?

Bei Babys für die Fußabdrücke am besten ein Stempelkissen verwenden, Die Farbe geht ganz einfach mit Wasser und Seife wieder ab. Bei größeren Kindern eignet sich Fingerfarbe. Wenn die Kunstwerke für die Ewigkeit erhalten bleiben sollen, die Fingerfarbe nach dem Trocknen zusätzlich mit Klarlack überziehen.