Schlagwort-Archiv: Tipps

Frühlingszeit ist Pflanzzeit

Spring with kids

Angeblich soll sich am Wochenende die Sonne blicken lassen und die Temperaturen werden auch in den erträglichen Bereich klettern. Zeit zusammen mit den Kindern den Garten frühlingsschick zu machen. Mit diesen Gartensachen für Kinder machts gleich noch mal mehr Spaß:

1. Seedbombs – quasi eine Blumensamen-Überraschungstüten. Über Dawanda.

2. Ein Mimosengarten ist ganz einfach angelegt. Und mit diesem Set aus Samen, Erde, Pflanzentöpfchen und Gewächshaus gehts besonders einfach.

3. Mit diesen Handschuhen braucht niemand Angst vor Dornen zu haben.

4. Tolles Gartenbuch mit vielen Tipps, wie man als Familie gemeinsam den Garten entdecken kann.

5. Mit diesem Kinderbagger würde ich selber gerne spielen. Über Dawanda.

6. Tolles Gartenset von Bosch.

7. Insektenhotel – sogar mit Balkon und kleiner Terrasse. Über Dawanda.

Dieses Jahr ziehe ich zum ersten Mal Tomaten auf der Fensterbank vor und die Erdbeerpflänzchen warten auch schon ungeduldig auf besseres Wetter. Was pflanzt ihr diesen Sommer an?

 

 

Instagram Love: 7 coole Möglichkeiten, Instagram Bilder offline zu nutzen

In den letzten Monaten habe ich zunehmend Instagram für mich entdeckt (Username Babybirdies). Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Diensten, um die Bilder zu bearbeiten und auch abseits des Handys zu nutzen.

Ich möchte euch heute einige meiner Lieblingsdienste vorstellen, die ihr auch in Deutschland problemlos nutzen könnt:

Instaport

Mit diesem netten Online-Dienst könnt ihr ganz einfach eure Instagram-Bilder in andere Soziale Netzwerke wie Facebook oder Flickr importieren oder auf den heimischen PC speichern. Praktisch!

Printsgram

Mit Printsgram könnt ihr Abzüge eurer Instagram-Bilder erstellen und die Pics in Sticker, Poster oder sogar Fotowürfel verwandelt. Das beste an diesem Dienst: Printsgram spuckt euch die Bilder als pdf im gewünschten Format aus. Ihr könnt sie dann ganz einfach Zuhause oder im Copy-Shop im gewünschten Format ausdrucken.

Cardagram

Cardaram druckt eure Handy-Bilder direkt auf eine Postkarte und versendet sie für aktuell 99 Cent weltweit. Leider läuft die App bisher nur auf dem iPhone. Die Android-Version soll aber in Kürze folgen.

Instagram-Buch über Blurp

Mit dem Dienst Blurb könnt ihr ganz einfach ein eigenes Instagram-Buch erstellen. Mit der App verbinden, Fotos auswählen - fertig.

Stickygram

Das Instagram Bild als Kühlschrankmagnet sieht allemal schicker aus, als die gekauten Kitschteile. Der Dienst sitzt in Großbritannien, liefert aber kostenlos weltweit.

Screentagram

Mit Screentagram habt ihr eure Lieblingsbilder am PC immer im Blick. Der Dienst erstellt nämlich einen Bildschirmschoner aus Instagram-Fotos. Leider nur für den Mac, deshalb hat der Webdesigner Cory Wright Winstagram gebaut, die Screentagram-Version für Windows.

Instacan.vas

Das Portal ist DER neue heiße Dienst rund um Instagram. Über die Plattform kann man seine Instagram Fotos nicht nur ausdrucken, sondern auch verkaufen und somit per Instagram Geld verdienen.

PS: folgt mir auf Instagram. Ihr findet ich unter dem Namen Babybirdies

 

Schräg drauf: der Doidy Cup

Letzte Woche haben wir uns auf Empfehlung einen knallgelben Doidy Cup zugelegt:

Doidy Cup

Sieht schräg aus der Becher, hat aber einige entscheidende Vorteile:

  • Durch die leichte Schräge kann das Baby den Kopf beim Trinken gerade halten und muss ihn nicht weit in den Nacken legen.
  • Das Kind sieht die Flüssigkeit auf sich zukommen
  • Der Becher ist schön leicht und kann vom Baby dank der kleinen Henkel selber gehalten werden.

Der Becher ist bei uns ein echter Erfolgt: Mira kann damit praktisch alleine trinken. Eine Trinklernflasche werden wir uns sparen.

Der Doidy Cup kommt ursprünglich aus Grossbritanien. In Deutschland kann man ihn inter anderem über amazonbestellen.

Spielzeug im Abo (mit Verlosung!)

Das Spielzeugabo des Berliner Startups Meine Spielzeugkiste gehört zu den Ideen, die viele Eltern sicher insgeheim selber schon mal hatten. Allerdings weniger als Geschäftskonzept, sondern eher als „in einer idealen Welt gäbe es….“-Gedanken. Das Prinzip des Spielzeugabos ist nämlich superpraktisch:

IMG_1321

Auf www.meinespielzeugkiste.de wählt man zwei bis sechs Spielzeuge aus, die wenige Tage später per Post eintreffen. Je nach Menge kostet das Abo zwischen 14 und 34 Euro monatlich. Das Spielzeug darf man so lang behalten wie die Kinder Interesse daran haben, dann schickt man es einfach zurück und sucht sich neues Spielzeug aus. Hat sich ein Kind beispielsweise unsterblich in die Brio-Eisenbahn verliebt und will sich partout nicht trennen, kann das Spielzeug auch zu einem günstigeren Preis übernommen werden.

Ich darf zwei Spielzeugkisten verlosen!

Ich finde die Idee spitze! Die Eltern sparen Platz und Geld, umweltschonend ist das Konzept auch und die Kinder spielen mit superhochwertigem Spielzeug.

Deshalb freue ich mich auch ganz besonders, dass ich heute zwei individuell zusammengestellte Spielzeugkisten für einen Monat verlosen darf.

Alles was ihr für die Teilnahme tun müsst, ist Fan von babybirds sein (auf Twitter, Pinterest oder Facebook) und in den Kommentaren kurz verraten, welches Spielzeug auf jeden Fall mit in eure Spielzeugkiste muss. Die Gewinner werde ich zusammen mit meiner charmanten Glücksfee von random.org am 23.10.2012, also genau in sieben Tagen, ermitteln.

Sollte bei euch Zuhause in der Zwischenzeit der absolute Spielzeugnotstand ausgebrochen sein, könnt ihr natürlich auch jetzt schon eine Spielzeugkiste bestellen. Mit dem Gutscheincode bb12 bekommt ihr 10 Euro Ermäßigung auf eure erste Spielzeugkiste!

ErdbeerKraft in Lüneburg tanken

 

Wir waren kürzlich in der Lüneburger Heide, um Schäfchen zu zählen und einer Krönungszeremonie beizuwohnen:

PicMonkey Collage

Dabei haben wir auch einen Abstecher nach Lüneburg gemacht. Tief in den verwinkelten Gässchen der Altstadt bin ich über eine Sehenswürdigkeit gestolpert, die bislang in keinem Reiseführer steht.

Ein kleiner Laden, in dem sich alles um die Erdbeere dreht: ErdbeerKraft.

Hier gibt es Erdbeermützen, Erdbeerschirmchen, Erdbeerhaargummis, kuschelige ErdBären, kleine und große Erdbeerkoffer, mit Erdbeeren verzierte Schuhe…seht einfach selber:

DSC05261 DSC05264

Inhaberin und Namensgeberin der Erdbeerplantage in der Lüneburger Altstadt ist Kerstin Kraft:

DSC05274

Viele der Erdbeeraccessoires werden von ihr selber entworfen und hergestellt. Hut ab vor soviel Kreativität und handwerklichem Können! Wer schon lange nach einem süßen Erdbeermützchen gesucht hat oder eine heiße Erdbeer (Bio-Dinkelkissen) verschenken möchte, kann die Produkte natürlich auch über die Website oder in dem DaWanda-Shop von Erdbeerkraft bestellen.

Viel mehr Spaß macht aber ein Ausflug direkt ins Erdbeerparadies in Lüneburg: ErdbeerKraft, Auf dem Meer 14, 21335 Lüneburg.

Bilder by Lukas Eberle

Entspannte Kinder, entspannte Eltern: Tipps für (lange) Autofahrten

Passend zur Urlaubszeit wollte ich einen Post zum Thema Kinder & Autofahrten schreiben. Das Problem: meine Tochter ist erst vier Monate alt. Meine persönlichen Tipps zu dem Thema beschränken deshalb auf den Notfallschnuller (eigentlich benutzen wir keinen Schnuller) und zusammengeknüllte Zeitung als Ersatzspielzeug.

Also habe ich mich einfach mal bei meinen Netzkontakten und Online-Freunden umgehört, was die so zum Thema Kids & Autofahren meinen. Ein ganz dickes Dankeschön an alle, die mitgemacht haben!

Katrin von Mama for Sale hat ein paar grundsätzliche Tipps zusammen gefasst:

  • Schlafenzeit beachten: Der vielleicht wichtigste Tipp, den wir wenn immer möglich beherzigen ist, die Autofahrt auf die Schlafenszeit des Kindes zu legen. Da kommt man schon mal gut über 1-2 Stunden. Dann wacht das Kind auf und ist munter und gut gelaunt.
  • Regelmäßige Pausen: Bei der Reiseplanung immer genug Zeit für Pausen (geplant und ungeplant) vorsehen. Manchmal hilft eben wirklich nur anhalten, aussteigen und Kind krabbeln oder laufen lassen.

Spiele:

Wenn Frollein Zucker auf Reisen geht ist PocketLÜK immer mit an Board. Bei PoketLÜK geht es darum, Bilder-, Farb- und Formenrätsel zu lösen. Praktisch: die Kinder können selber nachsehen, ob sie die Aufgabe richtig gelöst haben.

Auf das Zauberbrett schwört dagegen die Photografin. Auf dem Board können die Kinder mit einem Magnetstift malen und zeichnen und die Kunstwerke auch wieder löschen. Praktisch!

Weitere tolle Spielideen für lange Autofahrten findet ihr auch auf den Pinterest-Boards von Joanne und Danielle.

Bücher:

Ich habe früher stundenlang im Auto gelesen. Katrin von setzt auch auf Bücher: „Mittlerweile mag unser Sohn Bücher und kann sich damit schon ganz gut 10-15 Minuten beschäftigen. Also gehen seit einer Weile immer ein paar Bücher unterschiedlicher Größe und Farbe mit uns auf Reisen“.

Hörbücher:

Hörspiele und Hörbücher sind prima, um Kinder unterwegs zu beschäftigen. Im Hause (oder sollte man eher sagen Auto) von Frollein Zucker stehen im Moment Pippi Langstrumpf und Lauras Stern ganz hoch im Kurs.

Baby Apps

Mit schreiendem Baby im Auto und keinem Rastplatz in Sicht, haben sich Baby-Apps bei Katrin bewährt. Sehr gut funktionieren Apps mit Tierbildern und Tierstimmen oder Babyrasseln mit bewegenden Objekten. Katrin hat zu dem Thema Baby-Apps auf ihrem Blog Mama for Sale auch mal einen Post geschrieben.

DVD

Und wenn die Fahrt in den Urlaub dann doch etwas länger wird, sorgt bei Silke, auf Instagram auch als feemala bekannt, das Hinterbänkler-Entertainment-Center aka DVD-Player für gute Laune.

Habt ihr noch ein paar gute Tipps auf Lager? Womit beschäftigen sich eure Kinder auf Autofahrten am liebsten?