Schlagwort-Archiv: Shop

Djou Djou: für die Kleinsten nur das Feinste

Direkt nach der Frage „Und wann hast Du Zeit für so was?“ erkundigen sich die Leute meistens danach, wie ich eigentlich auf die Produkte komme, die ich hier im Blog vorstelle.

Das kleine Hamburger Label Djou Djou ist ein super Beispiel dafür, wie so etwas laufen kann.

Eine ehemalige Kollegin aus München (lange her) hat mal mit einer der Gründerinnen von Djou Djou ein Praktikum in Hamburg gemacht (noch viel länger her). Meine Kollegin hat damals öfters mal von dem kleinen, aber feinen Kinder-Label (Motto: für die Kleinsten nur das Feinste) erzählt und mich kürzlich noch mal daran erinnert.

Und so darf ich euch heute  Djou Djou (so werden im Persischen kleine Kinder liebevoll genannt) vorstellen. Gegründet wurde das Unternehmen bereits 2004 von Nancy Bockelmann und Sandra Trillhaas, was die beiden quasi zu Pionieren in Sachen Handgemachtes und Individuelles für Kinder macht.

Lieblingsmaterial der beiden Designerinnen ist ganz klar Filz, aber inzwischen arbeiten sie auch mit einer Reihe weiterer Materialien:

Djou Djou - Angekommen Djou Djou - Cowboy und Indianer Djou Djou - Pixie

Bestellen könnt ihr die hübschen Stücke online. Oder ihr besucht die Beiden persönlich in ihrem  Atelier in der Erikastraße 95 in Hamburg-Eppendorf.

Aufruf: Kennt ihr kleine Designer, Handwerker oder Künstler, deren Produkte in diesem Blog unbedingt mal vorgestellt werden sollten? Dann lasst es mich unter info@babybirds.de wissen.

Monsterkissen für Kuschelsüchtige

Ab und an braucht man einfach jemanden zum Anlehnen, Schmusen, Kuscheln, unter die Decke kriechen, in den Arm nehmen, Albträume vertreiben…

Sollte hierfür gerade niemand zur Hand ein, eignet sich kurzfristig auch das Monsterkissen von tigapigs (Dawanda).

Besonders im Monster vertreiben soll das Monsterkissen gut sein – es verfügt ja über jede Menge Insiderwissen:

KuschelmonsterMonstermama auf dem Klettergerüst Arm in Arm mit Mama

Wenn ihr schon mal da seit, empfehle ich Euch übrigens dringend einen kleinen Spaziergang durch den Shop von tigapigs zu machen. Hier gibt es jede Menge zu entdecken: Monster in allen Größen und Weichegraden und wunderschöner Papierkram, wie beispielsweise diese, diese und diese Briefumschläge.

Ist der Ranzen gepackt? Coole Mini-Satchel-Taschen von Miniséri

Laut Jolie, Petra und stylebook.de ist die die Satchel-Tasche in diesem Jahr voll im Trend – bei den Großen.

Dabei sind die Kleinen viel näher an diesem Trend dran: Satchel bedeutet nämlich ganz profan „Ranzen“.

Für Kinder gibt es tolle Ranzen im Stil der Satchel-Taschen von dem französischen Label Miniséri:

miniseri-madame-oldSchool miniseri-mini-denim-dots-Retro miniseri-rock-pirate

Die Ränzchen eignen sich bestimmt auch als Kindergartentaschen – was meint ihr?

Bestellen kann man die Satchel-Taschen direkt bei Miniséri. Der Bestellprozess ist zwar auf Französisch, dafür bekommen  babybirds-Leser bis zum 30. Juli 2012 einen Rabatt von 20 Prozent. Einfach den Code BIRD eingeben. Na, wenn das kein Anreiz ist?