Und was machen wir heute? 31 Ideen für den Dezember

Dezember Activitys

  1. Ein Lebkuchenhaus bauen
  2. Weihnachtsplätzchen backen
  3. Christbaumschmuck basteln
  4. Heiße Schokolade trinken
  5. Weihnachtslieder singen und dazu tanzen
  6. Zusammen die Weihnachtsgeschichte lesen und darüber sprechen
  7. Ein Weihnachtsgedicht üben
  8. Weihnachtskarten basteln
  9. Weihnachtsbücher lesen
  10. Eine große Krippe besuchen
  11. Einen Spaziergang durch die Nachbarschaft machen und die Weihnachtsdeko anschauen
  12. Einen Wunschzettel an das Christkind schreiben
  13. Jemanden aus der Familie überraschend anrufen, um einfach mal „Hallo“ zu sagen
  14. Einen Tag im Schlafanzug verbringen
  15. Geschenke basteln
  16. Zusammen einen Weihnachtsfilm ansehen
  17. Lustige Weihnachtsfotos machen
  18. Zusammen auf den Weihnachtsmarkt gehen
  19. Schlittschuhlaufen gehen
  20. Einen Weihnachtsgottesdienst besuchen
  21. Kinderpunsch machen
  22. Schlittenfahren
  23. Geschenkpapier selber bedrucken
  24. Weihnachtliche Fuß- oder Handabdrücke machen
  25. Popcorn machen
  26. Zusammen den Weihnachtsbaum schmücken
  27. Eine Kiste mit Spielsachen für Kinder in Not packen und spenden
  28. Einen Tag so viele Brettspiele wie möglich spielen
  29. Bratäpfel machen
  30. Die Weihnachtsgeschichte mit Puppen/Lego/ Stofftieren nachspielen
  31. Adventskranz zusammen anzünden (hihi…natürlich nur die Kerzen)

 

Schwangerschaft & Bettruhe: 26 Ideen, um die Langeweile zu vertreiben

Schwangerschaft&Bettruhe

Bild: Silke Berg

Wenn der Doktor einige Tage Bettruhe verordnet, klingt das für viele wie ein Traum! Wenn man Schwanger ist und einige Wochen oder sogar Monate Bettruhe vor einem liegen, wird dieser Traum schnell zum Albtraum: zu der Sorge um das Baby gesellen sich Langeweile, ein großer Batzen Frustration und irgendwie das Gefühl, dass draußen das Leben ohne einen weiter geht.

Meine Freundin Bine muss aktuell für unbestimmte Zeit das Bett hüten. Deshalb habe ich ihr eine Liste mit Langeweilekillern zusammengestellt. Falls ihr weitere Ideen habt, freue ich mich über eure Kommentare!

  1. Schlafen, schlafen, schlafen! Kann man sich vor dem ersten Kind zwar noch nicht wirklich vorstellen, aber in den nächsten Jahren hat der eigenen Schlaf Prio Z. Also vorschlafen! Jetzt!
  2. Nägel lackieren (lernen). Im Moment sind witzig designte Nägel In und auf der Couch oder im Bett dürfen sie ruhig auch mal etwas wilder ausfallen. Inspirationen gibt es hier und hier.
  3. Taschen machen glücklich. Und jetzt kann man seine Tasche sogar selber designen. Und zwar ganz easy von Zuhause aus.
  4. Alle drei Staffeln von New Girl schauen und sich kaputt lachen. Gibt es hier* zu kaufen oder auf einer der bekannten Seiten im Netz.
  5. Alle Harry Potter Bücher* hintereinander lesen (und danach die Filme schauen).
  6. Stricken lernen. Z.B. mit Hilfe der Videos von Nadelspiel. Den charmanten österreichischen Akzent gibt’s gratis dazu.
  7. Wenn du lieber häkeln lernen möchtest, bist du bei Elizza von Nadelspiel übrigens ebenfalls richtig.
  8. Von der Couch in die Sonne und den Urlaub fürs nächste Jahr planen. Ich treibe mich zur Inspiration ja gerne auf Tripadvisor, Lonely Planet oder bei der Reisemeisterei.
  9. Ponyhoof oder Candy Crush auf Facebook spielen. Jaja…ich hasse die Leute auch, die mich dauernd zum Mitspielen einladen. Aber nur deshalb, weil ich damals monatelang süchtig nach Farmville war.
  10. Auf Pinterest Boards für Mein Traumhaus, mein Traumwohnzimmer, mein Traumgarten etc. anlegen und Ideen sammeln. Vorsicht, so lange kann man gar nicht liegen!
  11. Eines der traumhaftschönen Wunschbändchen bei Luxusweiberl bestellen.
  12. Endlich mal den Bilderwust der letzten 5 Jahre auf dem Rechner sortieren. Dazu kommst du nie wieder, ernsthaft!
  13. Und wenn du damit fertig bist, aus den schönsten Momenten Fotobücher machen.
  14. Wo wir gerade beim Thema Ordnung sind: eine aktuelle Adressliste aller Freunde und Verwandte (inkl. Geburtstag) anlegen lohnt sich ebenfalls.
  15. Mal was neuen lernen wie z.B. Landkarten selber zeichnen (den Onlinekurs von Anne Ditmeyer kann ich wärmstens empfehlen) oder einen Kalligrafie-Kurs machen.
  16. Wellness auf der Couch: Eine Feuchtigkeitsmaske kann man sich auch im Liegen gönnen!
  17. Die Fußpflegerin muss dagegen nach Hause kommen. Aber unter diesen Umständen kann man sich das ruhig mal leisten.
  18. Und wenn die Füße schön sind, dann soll der Kopf nicht leiden. Inzwischen gibt es einige Friseure, die auch Hausbesuche machen.
  19. Beim Zeichnen von Zen Doodles und Tangles kann man wunderbar den Kopf freibekommen und entspannen – und nebenbei kann man bei einem Trendy-Thema mitschnacken. Auf Pinterest gibt es jede Menge Anregungen. Die schönsten Zeichnungen anschließend einfach einrahmen und aufhängen.
  20. Mundharmonika spielen lernen. Hier geht es zum Onlinekurs.
  21. Bei Shoes of Prey kann man seine eigenen Schuhe designen. Aktuell darfst du zwar nicht rumlaufen, aber das wird ja nicht immer so bleiben! Aktuell ist rumlaufen schlecht, aber das wird nicht immer so bleiben.
  22. Die Zeit nutzen und (Fremd)Sprachkenntnisse auffrischen. Bei Glovico lernst du über skype mit einem Muttersprachler vor Ort. Und die erste Stunde  ist sogar gratis!
  23. Harten Mädchen im Knast zugucken und die ersten beiden Staffeln von Orange ist the New Black schauen. Gibt’s bei Netflix oder einer der bekannten Seiten im Internet.
  24. Zu einem gemütlichen Fernsehnachmittag gehören die passenden Snacks. Bei chocri kannst du dir deine Lieblingsschokolade selber zusammen bauen. Wenn du es lieber herzhaft magst, ist vielleicht das Indian Spices Popcorn von Crazy Popcorn eher was für dich.
  25. Weihnachtseinkäufe bei DaWanda* erledigen und Familie und Freunde mit selbstgemachten Nettigkeiten überraschen.
  26. Origami falten. Wenn du einmal angefangen hast, macht es ähnlich süchtig wie Candy Crush: Fliegenpilze, Pferde, Kuh, Kleider, Armbanduhren….es gibt wirklich für ALLES eine Anleitung.

So liebe Bine, und wenn du mit dieser Liste durch bist, wird es langsam Zeit mal wieder aufzustehen! Ganz bestimmt.

Ich send euch ganz viele liebe Gedanken und drück Dich aus der Ferne,

Deine Anne

 

*Sponsorenlink

DIY: Holunderblüten-Wassereis

Holler die Eisfee: aus Holunderblütensirup und Wasser wird nach einer Nacht im Kühlschrank ein leckerschmecker Wassereis am Stiel.

Für sechs eiskalte Paletas (das Wort kommt aus Südamerika und bedeutet „am Stiel”) benötigt ihr ca. 400 ml Wasser und Holunderblütensirup nach Geschmack. Ich mag mein Eis lieber etwas süßer als meinen Hollersprudel, aber das ist jedem selber überlassen.

Mischung in die Eisformen geben, die Stiele einsetzen und das Eis über Nacht gefrieren lassen. Vor dem Servieren die Förmchen aus dem Eisfach nehmen, kurz mit lauwarmem Wasser abspülen und das Eis herauslösen.

Hübsch sieht das Wassereis sicher auch aus, wenn man einige Beeren oder Blumen wie Gänseblümchen oder Kapuzinerkresse-Blüten mit einfriert.

Bunte Tiere aus Karton {Basteln mit Papier}

Instant-Love: dieses unkomplizierte Bastel-Projekt von Small for Big ist genau nach meinem Geschmack. Basteln mit Papier ist immer so schön unkompliziert, denn die Materialkosten halten sich in Grenzen und in diesem Fall gibt es unendlich viele Möglichkeiten ,die Papp-Tiere zu bemalen. Die Vorlagen für Katze, Hund, Schaf, Fuchs, Pferd und Pinguin könnt ihr hier herunter laden. Danke Mari, für dieses tolle Projekt!

Basteln mit Papier

 Bild: Mari

Hier könnte ihr die Vorlage für die Tiere herunter laden. Wir haben noch einige Kartons vom letzten Umzug im Keller. Die werde ich zusammen mit Mira beim nächsten Regen in eine bunte Tier-Armada verwandeln. Außerdem könnte ich mir die Tiere gut in Neon als Kinderzimmerdeko vorstellen, oder auf Postkarten…hach, die Möglichkeiten sind groß. Bilder folgen!

Selbstgemacht: Kaffee Peeling gegen Cellulite

Kaffee ist viel besser als sein Ruf. Die alte Mär das Kaffee entwässernd wirkt ist inzwischen wiederlegt und die Antioxidantien im Kaffeepulver sind sogar richtig gut für Haut und Haare. Deshalb ist Kaffee immer häufiger eine Zutat in teuren Cremes und wird in schicken Spas dick auf die Haut geschmiert.

Etwas günstiger (und bestimmt nicht weniger effektiv) ist da dieses selbstgemachte Kaffee Peeling:

Kaffee Peeling V

Ihr benötigt dafür:

1 Teil gemahlener Kaffee (es darf auch der bereits aufgegossene Kaffeesatz sein)

1 Teil Zucker

Olivenöl

Kaffee Peeling II

Alle Zutaten vermengen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und in Gläser abfüllen. Wer mag kann noch ein bisschen Zimt oder Vanille untermischen….das riecht gleich nochmal so gut. Das Peeling eignet sich auch sehr schön zum Verschenken.

Platzwunder: Wickelbrett zum selber bauen

In meiner kleinen Sammlung Wickeltische zum selber bauen habe ich inzwischen 18 verschiedene Varianten zusammen getragen….und trotzdem stoße ich immer wieder auf neue, tolle Projekte. Wie beispielsweise dieses Wickelbrett:

Wickeltisch selber bauen Wickeltisch selber bauen

Für dieses Projekt benötigt ihr eigentlich nur eine Wickelunterlage, einige Holzreste und ein bisschen handwerkliches Geschick. Und fertig ist der platzsparende Wickeltisch. Vielen Dank Taly für diese tolle Idee!

Ratgeber: Kinderzimmer perfekt einrichten

Schon bevor ein neuer Erdenbürger da ist, solltet Ihr als Eltern Euch einige Gedanken über das Kinderzimmer machen. Ab wann sollte man eigentlich einen Raum für das Baby bereitstellen? Welche Möbel sollte er enthalten und wie sollten diese beschaffen sein? Welche Vorsichtsmaßnahmen sollte man treffen, um Gefahren für das Kleinkind auszuschließen?

Ratgeber: Kinderzimmer perfekt einrichten

Vor dem Einzug des Babys

Einen festen Zeitpunkt für den Einzug zu nennen, macht nicht viel Sinn. Jedes Kind ist anders. Aber Tatsache ist: Ihr als Eltern solltet schon vor der Geburt Zeit einplanen, um das Zimmer herzurichten, besonders wenn es renoviert werden muss. Gerüche von Farben und Kleister sind nicht gesund für ein Kleinkind. Außerdem kann der wachsende Bauch der Mutter das Einrichten erschweren.

Viele Eltern streichen immer noch Zimmer für Jungs hellblau, die für Mädels rosa – das muss nicht unbedingt sein. Wichtig sind helle Farben und als Dekor vielleicht freundliche Tierfiguren oder einen Sternenhimmel, wobei man das Zimmer nicht mit solchen Eindrücken überladen sollte. Das überfordert ein Baby.

Die nächste Umgebung ist für ein Kind Erlebnis genug, wenn es nicht mehr nah bei den Eltern im Schlafzimmer döst und einen Raum für sich alleine bekommt. Die Möbel sollte man sorgfältig auswählen, sie sollten nicht zu viel Platz wegnehmen. Ein Kind wächst heran, indem es immer mehr spielt und tobt, dafür benötigt es genügend Raum.

Da individuell die Raumverhältnisse und Ansprüche an Möbel unterschiedlich sind, sollten sich werdende Eltern erst einmal über nötige Möbel informieren. Schwangere Frauen hetzen jedoch nicht gerne in Einrichtungshäusern umher, so dass Ihr auch bei Versandhäusern im Internet in Ruhe etwas Passendes für das Kinderzimmer aussuchen und bestellen könntet. Zu den Artikeln kann man häufig auch Erfahrungsberichte von anderen Eltern lesen, die Euch helfen könnten. Welche Elemente solltet Ihr bei der Einrichtung konkret beachten?

Konkrete Einrichtungstipps

Allgemein solltet Ihr auf Naturholzmöbel oder günstigere, abwaschbare Möbel aus Spanplatten setzen. Die sollten leicht verstellbar sein, da ja das Kind schnell heranwächst. Auch beim Boden sollten Natürlichkeit und Abwaschbarkeit im Vordergrund stehen, neben Holz- oder Korkböden kann man jedoch auch Linoleum oder niederflorige Teppichböden verlegen.

Bei allen Materialien kann man auf das EU-Handelszeichen CE setzen. Ebenfalls sinnvoll ist das Zertifikat für „geprüfte Sicherheit“ (GS) oder der blaue Engel, der für schadstoffarme Produkte bürgt.

Im Zimmer sollte relativ bald ein Babybettchen stehen. Anstellbetten, Wiegen oder Stubenwagen dienen für die Anfangsmonate eines neuen Lebens, danach sollte ein Kleinkind etwas Stabileres mit mehr Platz erhalten. Das Babybett ist normalerweise komplett von Sprossen umgeben, die aufgrund der Klettergefahr niemals horizontal und aufgrund der Gefahr des Feststeckens nicht zu weit auseinander gesetzt sein dürfen. Eine Schlupfsprosse, durch die ein etwas älteres Kleinkind vom Boden aus ins Bett gleiten kann, ist ebenfalls sinnvoll. Eine stabile, genau in den Rahmen eingepasste Latex- oder Schaumstoffmatratze, die wildem Gehüpfe standhält, komplettiert die Schlafstelle aufs Trefflichste. Achtet darauf, nicht zu viele oder zu warme Decken und Kuscheltiere beizugeben, da die Gefahr der Überhitzung und Erstickung dadurch gegeben ist

Die ebenfalls nötige Wickelkommode solltet Ihr in die Ecke stellen, so dass schon mal zwei Seiten begrenzt sind. Sie sollte auch einen Rand haben, da viele Babys beim Wickeln herunterfallen. Die Kommode oder sonstige Möbel für Stauraum, beispielsweise Regale, solltet Ihr gut sichern. Kleinkinder ziehen nämlich neugierig an allen erreichbaren Dingen. Es lohnt sich also, Regale und andere Möbel und auch die Einlegebretter darin fest zu verschrauben.

Es lauern neben den Möbeln noch einige weitere Gefahren. Im Kinderzimmer sollten alle gefährlichen Ecken, Spitzen und Kanten vermieden oder abgeklebt werden. Es gehört darüber hinaus dazu, Steckdosen zu sichern, da die Babys neugierig etwas hineinstecken könnten. Hier gibt es Kappen oder Kindersicherungen. Als Letztes ist noch wichtig, dass Ihr auch Tischdecken, Vorhänge oder alle weiteren herunterhängenden Sachen entfernt – auch bei ihnen besteht Erstickungsgefahr.

Fratellino: Kindermode made in Germany

Gesehen und direkt verliebt! Die mitwachsenden Knickerbockerhosen von Fratellino sind einfach wunderschön! Und die kuschelweichen Wollsachen sind genau richtig für kalte Wintertage:

Fratellino: Kindermode made in Germany

Fratellino: Kindermode made in Germany

Fratellino: Kindermode made in Germany Fratellino: Kindermode made in Germany

Hinter Fratellino stehen Franziska und Mario: Fotografen, Designer, Träumer, Texter, Zweifler, Optimisten, Programmierer und Praktikanten in zwei Personen. Ach so, und verheiratet sind sie auch noch. Vor allem aber sind sie Eltern von zwei Jungs, die Kindermode und Accessoires für Kinder designen, die im Alltag noch fehlen. „Wichtig war uns bei der Realisierung unserer Ideen, das die Kinderkleider in Deutschland hergestellt werden, wir hochwertige Materialien nutzen und die Kinder sich darin wohlfühlen. Also weg von Erwachsenenmode für Kinder, sondern wieder mehr kindgerechte Schnitte.“ sagt Franziska. Wenn das alleine kein Grund ist, das junge Label zu unterstützen.

Bestellen könnt ihr direkt über die Website http://www.store.fratellino.de