Fundstückchen im Oktober

Fundstückchen

Was soll ich über den Oktober groß sagen: die Geburt unserer zweiten Tochter war und ist das einschneidende Erlebnis und wird den Oktober für mich immer zu einem ganz besonderen Monat machen. Am Morgen, als ich noch gar nicht wusste, dass diese intensiven Senkwehen richtige Geburtswehen sind, habe ich spontan mit Mira eine kleine Fotosession gemacht. Heute bin ich richtig glücklich über diese „letzten“ Bilder als Mama-Tochter-Duo.

Im Rest der Online-Welt gab es aber durchaus einiges zu entdecken. Hier eine kleine Auswahl:

  • Schöööön….nicht nur für werdende Mütter: auf Liebe Hebamme gibt es eine tolle Infografik die zeigt, wie in 40 Wochen ein kleiner Mensch heran wächst. Und für alle Blogger: die Grafik darf kostenfrei verwendet werden.
  • I ♥ Startups…besonders wenn sie so eine tolle Idee haben wie die Gründer von Meine Spielzeugkiste. Weil die Geschäfte gut laufen, will sich das Team vergrößern und sucht per Croudfunding Geldgeber. Ihr habt Lust in ein kleines feines Unternehmen zu investieren? Dann findet ihr hier alle Infos.
  • Kann man durch das Ansehen von Bildern zunehmen? Seit dem ich auf den Blog petite homemade gestoßen bin, bin ich mir da nicht mehr so sicher. Hier gibt’s nämlich Eye Candy vom Feinsten! Kostprobe gefällig? Dann klickt mal auf die Apfel-Blaubeere & Birne-Walnuss Pie-Pops oder sehr euch das Vanille Blaubeer Hochzeitstörtchen (übrigens alle mit Rezept!) an. Deliziös!
  • Wo wir gerade beim Thema Backen sind, darf diesen Monat bei meinen Fundstückchen das Sinas Interview mit Enie van de Meiglockjes nicht fehlen – incl. Rezept!
  • Und zu guter Letzt folgt noch ein wunderbares DIY-Projekt, das ich bei Emil und die großen Schwestern (Süßester Blogname ever!!!) entdeckt habe. Wie ihr bunte Herbstblätter mit Wachs haltbar machen könnt, erfahrt ihr hier.

Schwangerschaftsbild: Silke Berg, Individuelle Fotografie

3 Gedanken zu „Fundstückchen im Oktober

  1. Lea

    Hallo,
    weißt du zufällig noch, was du da für ein wunderschönes Umstandskleid trägst?
    Liebe Grüße und alles Gute für euch alle
    Lea

    Antworten
    1. Anne Artikelautor

      Liebe Lena, das war kein Umstandskleid sondern ein ganz einfaches Kleid von Esprit, das vorne etwas kürzer und hinten etwas länger geschnitten ist. Liebe Grüße, Anne

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>