DIY: Panda Nachtlicht

In unser Kinderzimmer ist kürzlich ein kleines Panda Nachtlicht eingezogen. Der Panda spendet wunderbar warmes Licht und ist die perfekte Beleuchtung für ausgiebige Schmuseeinheiten vor dem ins Bett gehen.

Panda Nachtlicht selber machen Panda Nachtlicht selber machen

Lustigerweise ist der Panda eigentlich ein „Abfallprodukt“ der Laternenbastelei vom letzten Jahr.

Für das Panda Nachtlicht benötigt ihr:

Luftballons

Weißes Papier

Tapetenkleister

Schwarzen Edding

Ein herkömmliches Nachtlicht (gibt es z.B. hier) oder ein LED-Teelicht (gibt es hier). Bitte achtet darauf ein Licht zu verwenden das keine bzw. kaum Hitze entwickelt. Die Hülle ist aus Papier und kann bei Hitze Feuer fangen.

Und so geht’s:

Das Papier in lange Streifen reißen. Den Tapetenkleister anrühren und den Luftballon aufpusten. Die Papierstreifen gut mir Tapetenkleister einpinseln (ich habe die Streifen irgendwann einfach in den Kleister getunkt, die Pinselei hat mir zu lange gedauert) und auf den Ballon kleben.

Ihr könnt am besten arbeiten, wenn der Ballon fixiert ist. Eine Vase mit einer großen Öffnung eignet sich dafür ganz gut.

Darauf achten, dass der Ballon schön gleichmäßig beklebt wird. Je mehr Schichten ihr klebt, desto stabiler wird euer Licht.

Den fertig beklebten Ballon gut trocknen lassen (kann bis zu zwei Tage dauern). Den Ballon anpieksen und vorsichtig die Luft rauslassen. Mit Edding das Gesicht aufmalen.

Das Licht in den Ballon legen, Nachtlicht anschalten und die Kinder zum kuscheln rufen. Viel Spaß!

Panda Nachtlicht selber machen

Tipp: Natürlich könnt ihr auch jedes andere Tiergesicht auf die Hülle aufmalen. Besonders schön wirken die Lichter auch, wenn ihr sie mit Wasserfarbe anmalt. Dabei gerne zwei verschiedene Farben (zum Beispiel rot und orange oder grün und blau) verwenden. Erst die ein Farbe auftragen, trocknen lassen, dann die andere Farbe auftragen.

Ein Gedanke zu „DIY: Panda Nachtlicht

  1. Pingback: Weekly me #06 | Mondgras

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>