Kategorie-Archiv: Internet

Instagram Love: Iloveplaymo

Wer Kinder hat, kommt an Playmobil einfach nicht vorbei. Egal ob Strandleben, Krankenhaus oder Weltraumstation, von Playmobil gibt es praktisch zu jedem Thema die passenden Figuren. Die Psychologin Maria Misk Moisés verbindet bei Instagram unter Iloveplaymo ihre Leidenschaft für Fotografie und ihre Liebe zu Playmobil miteinander: sie setzt Playmobil Figuren mit wenigen Requisiten in Szene. Mal lustig, mal banal, aber immer originell. Für die Bearbeitung der Bilder verwendet die Brasilianerin ausschließlich die Instagram-Filter. Inzwischen folgen Maria Misk Moisés auf Instagram mehr als 100.000 Playmobil Fans. Der Sinn des Accounts? Keine Ahnung….es macht einfach Spaß sich die Bilder anzusehen.

Instagram Iloveplamo Instagram Iloveplamo Instagram Iloveplamo Instagram_Iloveplaymo Instagram Iloveplamo Instagram Iloveplamo

Angeblich umfasst Marias Playmobil-Kollektion mehr als 500 Figuren, die Themen dürften ihr also so bald nicht ausgehen.

Ihr liebt Playmobil? Dann folgt Maria Misk Moisés einfach bei Instagram, Facebook oder Tumblr.

PS: Babybirds ist übrigens auch bei Instagram. Ihr findet meine Fotos unter Babybirdies.

Instagram Love: IdaFrosk

Ida Skivenes gehört zu den Menschen, die ich unbedingt mal treffen möchte. Am liebsten zum Frühstück. Beinahe täglich sehe ich mir die Bilder von ihrem Frühstück auf Instagram an und bin hin- und hergerissen: auf der einen Seite würde ich gerne sofort mitessen, auf der anderen Seite möchte ich ihre essbaren Kunstwerke gerne irgendwie konservieren

Erdbeeren by idafrosk

Vor zwei Jahren begann Ida Bilder von ihrem Frühstück zu machen und bei Instagram zu posten. Mit Erfolg! Ihrem Account folgen inzwischen mehr als 200.000 Foodies, Frühstücksfans und Fotoenthusiasten.

Schäfchen by idafrosk

Das Motto der gebürtigen Norwegerin ist: Essen muss Spaß machen und sollte bunt und kreativ sein. Und das sieht man den Bildern auch an. Je nach Jahreszeit befinden sich Truthähne, Häschen oder ein Dirndlmädchen auf dem Teller – selbstverständlich alle aus Brot. Oder es tummeln sich ganz märchenhaft eine Prinzessin, ein Pirat oder ein Clown auf dem Teller.

Hase by IdaFrosk Dino by idafrosk Wiesn by idafrosk

2014 ist Ida von Norwegen nach Berlin gezogen. Vielleicht wird es also tatsächlich mal was mit einem gemeinsamen Frühstück *winkwink*.  Im Moment  gönnt sie sich ein Jahr Auszeit, um als Foodstylistin zu arbeiten. Ob sie danach in ihren eigentlichen Beruf im Bereich Statistik zurückkehrt, darf stark bezweifelt werden.

Wer selber mal im Ida Style frühstücken möchte, der sollte mal einen Blick in ihr Buch Kunst aufessen: Bildschöne Frühstücksideen* werfen. Klar, wir wissen alle, dass man mit dem Essen eigentlich nicht spielen soll. Aber wenn es doch dann besser schmeckt? Auf mehr als 150 Seiten zeigt Ida, wie aus einem schnöden Toast essbare Foodart wird. Von affigen Pfannkuchen über den Früchteteller Rotkäppchen bis hin zum Toastbrot im Munch Stil gibt es jede Menge Anregungen. Da wird selbst das mäkeligste Kind zum Vielfraß – garantiert!

Ida Skivenes trifft man nicht nur bei Instagram, sie hat auch einen Blog und ist bei Facebook zu erreichen. Und jetzt erstmal guten Appetit, ich muss in die Küche Frühstück machen!

PS: Babybirds ist übrigens auch bei Instagram. Ihr findet meine Fotos unter Babybirdies.

*Affiliatelink

Hilfe, auf Facebook werden meine Lieblingsseiten nicht mehr angezeigt…

Vielleicht ist es euch auch schon aufgefallen….auf Facebook tauchen seit einigen Tagen mehrere meiner Lieblingsseiten nur noch sporadisch in der Timeline auf.  Woran liegt es diesmal? Facebook hat den Parameter für den Newsfeed geändert.

Aber keine Sorge, mit drei schnellen Klicks seht ihr wieder alle eure Lieblingsseiten auf Facebook – inklusive der Babybirds-Facebook-Seite!

1. Gehe auf die Fanpage der jeweiligen Seite. Ist der „gefällt mir“-Button geklickt?

Hilfe, auf Facebook werden meine Lieblingsseiten nicht mehr angezeigt…

2. Fahre mit der Maus über den „gefällt mir“-Button und stelle sicher, dass „In den Neuigkeiten anzeigen“ eingestellt ist.

Hilfe, auf Facebook werden meine Lieblingsseiten nicht mehr angezeigt…

3. In dem gleichen Menü könnt ihr direkt unter „In Neuigkeiten anzeigen“ auf „Einstellungen“ klicken. Hier „alle Updates „ einstellen.

Hilfe, auf Facebook werden meine Lieblingsseiten nicht mehr angezeigt…

Facebook hat anscheinend bei den meisten Seiten seit neuestem „die meisten Aktualisierungen“ voreingestellt. Damit kann Facebook bestimmen, welche Inhalte für dich wichtig sind, anstatt dass du das selber bestimmst.

Du hast eine Frage rund um Facebook, Twitter, Google+ & Co? Dann schreibe mit eine Mail an info@babybird.de und ich werde versuchen, die Frage hier im Blog für sich zu beantworten

Folge Babybirds auf Facebook für regelmäßige Updates zum Blog und zu den besten Fundstückchen im Netz!

Linklove: Lieblings-Kindermode-Blogs

In den Anfängen von Babybirds habe ich gerne über Kindermode geschrieben. Bis ich dann irgendwann festgestellt habe: andere können das einfach besser. Jetzt schreibe ich immer noch gerne über Kindermode, aber eben nicht mehr so oft. Dafür lese ich umso mehr bei denen mit, die richtig was davon verstehen. Dies sind einige meiner Lieblings-Blogs in Sachen Minimode:

Paul et Paula

Linklove: 4 Kindermode-Blogs (die euch evtl. viel Geld kosten könnten)

Paul et Paula ist eigentlich ein typischer Mummy Lifestyle Blog, inzwischen geht es aber immer mehr um das Thema Kindermode. Und das ist auch gut so. Peggy hat nämlich nicht nur einen guten Geschmack, sondern auch eine Nase für Trends und ein Gespür für neue Labels.

Smudgettika

Linklove: 4 Kindermode-Blogs (die euch evtl. viel Geld kosten könnten)

Linda McLean arbeitet hauptberuflich als Fashion Editor bei dem Kindermode Magazin Junior Fashion. Sie weiß also, wovon sie bloggt. Auf Smudgettika stellt sie regelmäßig die neuesten Trends und coolesten Label in Sachen Kindermode vor. Aber Vorsicht: die Frau hat einen teuren Geschmack!

Heart & Habit

Linklove: 4 Kindermode-Blogs (die euch evtl. viel Geld kosten könnten)

Brandy, Designerin, Yoga-Addict und Mutter zweier Kinder, bloggt über große und kleine Moment mit ihrer Familie in Kanada. Das Thema Mode spielt dabei (fast) immer eine Rolle. Und jetzt muss ich schnell mal recherchieren, wo ich dieses coole „you are my sunshine“-Shirt herbekomme.

Welche Blogs könnt ihr in Sachen Kindermode noch empfehlen?

Babybirds im “Ganz schön schwanger Guide” von stylesyoulove

Während der Rest von Deutschland sich am Meer oder dem nächsten Badesee vergnügte, haben die Jungs und Mädels von stylesyoulove in den letzten Wochen über ihrem Schwangerschaftsguide gebrütet. Jetzt ist das „Baby“ fertig:

Ganz schön Schwanger Guide

Auf  72 Seiten erwarten euch:

- Tolle Styling-Tipps für 5 verschiedene Mum-Typen
- Eine hilfreiche Packliste für das Krankenhaus
- Ideen und Rezepte für die perfekte Baby-Party
- 10 natürliche und organische Rezepte für Cremes, Masken und vieles mehr
- 10 DIY-Anleitungen für tolle Schwangerschaftsmode

Also schnell den (kostenlosen) Schwangerschaftsguide herunter laden und schmökern!

Babybirds im Umstandsguide

Außerdem gibt es auf der letzten Seite eine Liste mit nützlichen Links und Adressen im Netz, auf der zu meiner allergrößten Freude und Überraschung auch Babybirds aufgeführt wird. Was für ein tolles Kompliment, vielen lieben Dank!

 

 

Kinderkram im Netz: Maestro Margarini führt durch die Oper

Internet Seiten für Kinder: Maestro Margarini

Auf der Kinderseite der bayrischen Staatsoper zeigt Maestro Margarini kleinen Besuchern, wie es hinter den Kulissen von Oper, Ballett und Staatsorchester aussieht. Opernfans zwischen fünf und zwölf Jahren können im Proberaum Musikinstrumente ausprobieren, beim Tonmeister vorbei schauen und einige Musikstücke probehören oder eine Puppe mit Kleidern aus dem Theaterfundus verkleiden. Ein tolles Angebot – nicht nur für Münchner.

***

Über Kinderkram im Netz: Während wir selbstverständlich zwischen online- und offline Welten hin- und her wechseln, versuchen wir unsere Kinder so lange wie möglich vom Internet fern zu halten. Warum eigentlich? Den Rest der Welt erschließen wir ja auch mit ihnen zusammen. Deshalb stelle ich euch in meiner Reihe „Kinderkram im Netz“ verschiedene Online-Angebote für Kinder vor, die einen gemeinsamen Besuch wert sind. Viel Spaß beim Surfen!

Goodbye Google Reader, hello Bloglovin!

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben, ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende!

Bislang habe ich alle meine Blogs und Lieblingswebsites immer über den Google Reader verwaltet. Deshalb war ich auch ziemlich enttäuscht als Google vor einigen Monaten verkündet hat, dass der Reader zum 1. Juli (yep, in 8 Tagen!) eingestellt wird. Seit der Ankündigung habe ich mir verschiedene RSS-Reader angesehen. Neben einem ansprechenden Design war mir dabei wichtig, dass ich meine Blogs auch weiterhin am Laptop und mobil auf dem Handy (ich bin Android-ianerin) lesen kann.

Hello BloglovinIch habe mich schließlich für Bloglovin als neuen RSS-Reader entschieden. Damit der Umstieg nicht so schwer fällt, kann man bei Bloglovin seine Google Reader Liste ganz einfach importieren (einfach hier klicken). Ein weiterer Pluspunkt: wenn man in Bloglovin auf einen Beitrag klickt, öffnet sich der Beitrag direkt in Bloglovin. Man kann also lesen und kommentieren und danach weiter durch seine Blogs stöbern. Das es Apps für iPhone, iPad und Android- Geräte gibt, versteht sich da ja fast von selber, oder?

Also wenn ihr ab dem 1. Juli nicht den Draht zu Babybirds verlieren wollt, folgt mir auf Bloglovin. Und wenn es unbedingt Google sein muss, darf es auch Google+ sein.

Frage in die Runde: Welchen RSS-Reader könnt ihr empfehlen?

 

Ohrka bietet kostenlose Hörbücher für Kinder an

Ohrka: kostenlose Hörbücher für KinderKennt ihr schon Ohrka.de? Ohrka ist ein Hörspielportal für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren – aber Erwachsene haben an den liebevoll produzierten Hörbücher, Geschichten und Reportagen für Kinder auch ihren Spaß. Alle Hörspiele kann man sich online anhören oder herunter laden. Kostenlos und werbefrei versteht sich – hinter Ohrka steckt nämlich ein gemeinnütziger Verein. Wer also auf dem Weg in den Urlaub noch einen Abstecher zur “Schatzinsel” machen oder gemeinsam mit den Kindern den Weg zum “Mittelpunkt der Erde” erkunden möchte, sollte vorher mal bei Ohrka vorbei schauen.

Fun Fact: Einige Stimmen dürften älteren Zuhörern bekannt vorkommen, Ohrka konnte nämlich einige prominente Sprecher wie Anke Engelke gewinnen.

***

Über Kinderkram im Netz: Während wir selbstverständlich zwischen online- und offline Welten hin- und her wechseln, versuchen wir unsere Kinder so lange wie möglich vom Internet fern zu halten. Warum eigentlich? Den Rest der Welt erschließen wir ja auch mit ihnen zusammen. Deshalb stelle ich euch in meiner Reihe „Kinderkram im Netz“ verschiedene Online-Angebote für Kinder vor, die einen gemeinsamen Besuch wert sind. Viel Spaß beim Surfen!

re:publica Nachlese: Ein Plädoyer fürs Kind sein von Tanja und Johnny Häusler

Vorletze Woche war ich in Berlin auf der re:publica. Besonders gespannt war ich auf die Session Netzgemüse: Aufzucht und Pflege der Generation Internet von Tanja und Johnny Häusler . Doch die beiden re:publica-Mitbegründer und Eltern zweier Söhne entschieden sich kurzfristig gegen die Vorstellung ihres neuen Buches.  Stattdessen kotzten sie eine Runde im Quadrat und protestierten unter anderem:

· Gegen ein hundert Jahre altes Bildungssystem, das den Anforderumngen der mordernen Informationsgesellschaft kaum gerecht wird

· Gegen eine Gesellschaft, in der sich Kinder nicht mehr entfalten können

· Gegen Schule als einen Ort, „an dem man für’s Leben lernt, der aber kaum Zeit für’s Leben lässt“

· Gegen eine Gesellschaft, die moderne Medien verteufelt, weil sie sie einfach nicht versteht.

Aber seht selber: Das Plädoyer der Häuslers fürs Kinds sein – mit Gänsehautgarantie:

Den kompletten Text zum Nachlesen findet ihr auf Spreeblick, dem Blog der Häuslers.

PS: Netzgemüse habe ich mir dann übrigens auch ohne Buchvorstellung gekauft. Prädikat: empfehlenswert!

Alles kaputt macht der Mai?

Leider war meine Seite in den letzten Tagen nicht zu erreichen. Es gab einige technische Probleme und ich musste den Blog komplett neu aufsetzen. Und wie das dann immer so ist mit der Technik: es hat erstmal nichts funktioniert. Ich bin gerade dabei zu retten was noch zu retten ist. Unter anderem sind alle meine Bilder verloren gegangen. Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür, dass es hier noch ein paar Tage sehr ruhig zugehen wird, während ich den Blog wieder in präsentable Form bringe. Danach gibts jede Menge neue Posts und auch die eine oder andere größere Neuigkeit. So stay tuned!